Allianz erhöht Rückstellungen für US-Hedgefonds um 1,9 Mrd. Euro

Die finanziellen Folgen des Debakels um den US-Hedgefonds „Structured Alpha“ werden für die Allianz allmählich zu einem Fass ohne Boden. Nachdem der Versicherungskonzern weitere Vergleiche mit allen Klägern geschlossen hat, ergibt sich mittlerweile ein Rückstellungsbetrag von 5,6 Mrd. Euro. Auch eine Einigung mit den Behörden scheint in greifbarer Nähe zu sein. Die Zahlen dürften den Start der Allianz ins Jahr 2022 deftig trüben.

Weiterlesen