Willis-Towers-Watson-Manager Engels im Interview: “Grundsätzlich sind M&A-Versicherungsprodukte nicht neu”

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf Transaktionsaktivitäten in Europa ausgesetzt. Laut “European M&A Outlook” ist die Zahl der europäischen Deals im ersten Halbjahr 2020 um 31 Prozent auf 2.800 Transaktionen zurückgegangen. Was dies für die sogenannten “Distressed Deals” bedeutet, erläutert Robert Engels, Leiter M&A im Bereich Corporate Risk and Broking bei Willis Towers Watson für Deutschland und Österreich, im Exklusiv-Interview mit VWheute.

Weiterlesen