Was ist dran an der Legende von der Rechtsschutz-Leistungsverweigerung?

Die Rechtsschutzversicherung basiert auf rechtlichen Lebenssachverhalten und daher sind die Bedingungswerke in ihren diversen Leistungsausprägungen für Privat- und Firmenkunden immer komplexer und auch für so manchen Vertriebler undurchsichtiger geworden. Zudem hält sich hartnäckig das Vorurteil, dass die Sparte sich eher leistungsunwillig zeigt. Ein Blick auf die Ombudsmannbeschwerden, die Deckungsklagezahlen und ihrer Obsiegensquoten offenbaren ein anderes Bild. Eine Rechtsanalyse von Andreas Heinsen, Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Allcura 4VS GmbH.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Rechtsmeinung: „Eine teilweise als unbillig gehaltene unbeschränkte Haftung lässt sich kaum rechtssicher für Versicherungsvermittler umsetzen“

Die immer strenger werdende Vertriebs-Regulatorik eröffnet neue Risiken und Ansatzpunkte für Pflichtverstöße. In welchen Fällen dabei Versicherungsvermittler unbegrenzt haften können, durchleuchtet Andreas Heinsen in seiner Rechtsanalyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Rechtsmeinung: Der Fall des anwaltlichen Fremdbesitzverbots kommt näher und es droht ein Erdbeben für den deutschen Rechtsmarkt vom EuGH

Das Schreckgespenst der Kapitalheuschrecken und renditeorientierten Prozessfinanzierer baut sich in der Anwaltschaft weiter auf und die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) lässt kein gutes Haar an den Liberalisierungsüberlegungen  des Bundesjustizministeriums (BMJ), das das strenge Beteiligungsverbot auch als Bremsklotz für die Digitalisierung des Rechtsdienstleistungs- und Anwaltsmarktes insgesamt begreift. Eine rechtliche Einordnung von Rechtsanwalt Andreas Heinsen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen