Digitale Eindringlinge bei der WWK
 VWheute Sprint 

WWK-Zentraldirektion in München. Bildquelle: wwk.de

Der Münchener Versicherer WWK macht einen Cyberangriff auf sein Mailsystem publik. Das unternehmenseigene Informationssicherheitssystem hatte den Vorfall bereits am 12.Dezember festgestellt. Konkret geht es um getarnte Phishing-Mails, die wahllos an WWK-Postfächer gesendet wurden, um Zugangsdaten zu erbeuten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!