Versicherer verweigern FTX-verbundenen Krypto-Firmen den Versicherungsschutz

Nicht jede Kryptowährung ist seriös. (Quelle: sergeitokmakov/Pixabay)

Nach der Pleite der Krypto-Börse FTX wollen die Versicherer keinen Versicherungsschutz für die notierten Krypto-Unternehmen gewähren. Die Versicherungsunternehmen berufen sich dabei auf die entsprechenden Policen, die den Schutz von digitalen Vermögenswerten und die persönliche Haftung von Direktoren und Führungskräften von Unternehmen, die mit Kryptowährungen handeln, abdecken.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!