BMAS: Leistungskürzungen in der Rente sind tabu

Bei der Rente soll es nach dem Willen der Politik keine Leistungskürzungen geben. Quelle: Bild von Steve Buissinne auf Pixabay

Die weitere Erhöhung des Renteneintrittsalters sowie Absenkung des Rentenniveaus hält Rolf Schmachtenberg, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, nicht für die richtige Lösung, um das Rentenproblem in Deutschland zu lösen. Damit bezog er während des diesjährigen MCC-Kongresses „Zukunftsmarkt Altersvorsorge“ gestern in Berlin eindeutig Position.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!