GDV erwartet Beitragsanpassungen in Wohngebäude

Bild: Pexels auf Pixabay

Der vom GDV veröffentlichte Anpassungsfaktor in der Wohngebäudeversicherung hatte sich für 2023 im Vergleich zum Vorjahr um knapp 15 Prozent erhöht. Damit steigt neben der Prämie auch die Versicherungssumme – auch, um einer Unterversicherung vorzubeugen. 

„Wir gehen davon aus, dass die Gesamtbeiträge in der Wohngebäudeversicherung in diesem Jahr um 16 Prozent steigen werden“, sagt GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen. Dabei rechne man in der Hausratversicherung „mit einem Beitragsplus von sechs Prozent“, ergänzt der Verbandsvertreter.

In der Kfz-Versicherung rechnen die Versicherer hingegen mit einem geringeren Wachstum: „In der Kraftfahrtversicherung gehen wir von einem Wachstum von nur drei Prozent aus, da die Zahlen von Neuzulassungen und Besitzumschreibungen weiter nicht das Niveau vor Corona erreichen. Die Schäden in der Kraftfahrtversicherung verteuern sich weiter stark, auch weil die Preise für Ersatzteile immer noch nach oben gehen. Das werden die nur leicht steigenden Beitragseinnahmen wohl nicht kompensieren können“, erklärt Asmussen.

Quelle: GDV

Insgesamt gehen die deutschen Versicherer in der Schaden- und Unfallversicherung von einem Beitragswachstum von 5,7 Prozent für 2023 aus. Für die Lebensversicherer, Pensionskassen und Pensionsfonds erwartet der GDV dagegen einen Beitragsrückgang von 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In der Privaten Krankenversicherung rechnet der Verband mit 3,5 Prozent Beitragswachstum. Unterm Strich steht damit eine spartenübergreifende Prognose von 0,4 Prozent Beitragsplus für das laufende Jahr.

Zum Vergleich: 2022 waren die Einnahmen hier um sechs Prozent auf gut 97 Mrd. Euro gesunken. Die Prognose für 2023, die im Herbst noch mit 0,1 Prozent knapp im positiven Bereich gelegen hatte, wird vom schwächeren Ausblick bei der Entwicklung der Einmalbeiträge gedrückt. Zudem waren die Beiträge in der Versicherungswirtschaft um 0,6 Prozent auf 224 Milliarden Euro zurückgegangen. Zum Ende des vergangenen Jahres hatte der GDV noch ein Beitragsplus von 2,9 Prozent für 2023 prognostiziert.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 + zehn =