Mapfre schreibt weniger Gewinn in Q3

Mapfre ist die größte spanische multinationale Versicherungsgruppe der Welt. Quelle: Rolf Engelhardt

Der spanische Versicherer Mapfre kann mit der Geschäftsbilanz für das dritte Quartal 2022 nur bedingt zufrieden sein. Unter dem Strich stand Ende September ein Rückgang des Nettogewinns um 6,9 Prozent auf 488 Mio. Euro. Dabei fielen die Covid-Schäden nach eigenen Angaben weniger ins Gewicht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!