Versicherungsprodukte der Woche – KW 38/2022

Versicherungsprodukte der Woche. Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Die VWheute-Redaktion hat wieder die neuesten Produktupdates der Versicherer zusammengetragen. Heute unter anderem in der Ladentheke: Die Ergo bringt eine neue Gewerbe-Haftpflichtversicherung auf den Markt, Getsafe setzt auf Tierkrankenversicherungen und OCC Assekuradeur erweitert sein Produktportfolio.

Die Ergo bietet ab sofort eine neue Gewerbe-Haftpflichtversicherung für kleine und mittlere Unternehmen an. Dabei seien Bedingungen vor allem auf die Haftungsrisiken der Zielgruppe „Einkaufsstraße“ (Lebensmittelhandwerk, Gastgewerbe, Einzelhandel, Friseursalon, Büro, Handwerksbetrieb u.a.) zugeschnitten. Zur Auswahl stehen drei Versicherungssummen: Drei, fünf und zehn Mio. Euro.

Mehr Informationen

Getsafe hat eine digitale Tierkrankenversicherung auf den Markt gebracht. Das neue Produkt sichert Hunde und Katzen ab und ist in drei Varianten erhältlich: als Vollversicherung, Comfort oder Premium oder als Operationsschutz.

Mehr Informationen

OCC Assekuradeur, führender Anbieter für Oldtimer-Versicherungen in der gesamten DACH-Region, erneuert zum Herbst das Produktportfolio und erweitert die bestehenden Versicherungsleistungen. Zu den neuen gehören u.a. eine Reparaturkostenversicherung, eine Verkehrsrechtsschutzversicherung und eine Handel- und Handwerkversicherung. Mit der im Oktober startenden Reparaturkostenversicherung können Oldtimerbesitzer ihr Fahrzeug gegen einen fixen Beitrag gegen anfallende Reparaturen versichern (bis zu 10.000 Euro jährlich).

Mehr Informationen

Die Sparkassen Direktversicherung lanciert gemeinsam mit der Alten Oldenburger eine Zahnzusatzversicherung auf den Markt. Neben den allgemeinen zahnärztlichen Leistungen deckt der Tarif außerdem plastische Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen, chirurgische Leistungen, parodontale Behandlungen sowie kieferorthopädische Maßnahmen für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ab.

Mehr Informationen

Finlex baut sein Angebot für Cyberversicherungen aus. Start dabei ist das „smarte Risiko-Assessment“, die Identifikation und Bewertung der Risiken. Gefolgt von Kernbereich zwei „smarte Absicherung“, wo es um die Platzierung qualitativ hochwertiger und kompetitiver Versicherungslösungen sowie die laufende Betreuung und das kontinuierliche Monitoring der IT-Security geht. Kernbereich drei ist „smarter Claims Support“, also die Unterstützung im Schadenfall.

Mehr Informationen

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

acht − eins =