Münchener Insurtech Hakuna bekommt eine neue Finanzspritze

Das Hakuna-Team: Orhan Köroglu, Rupert Mayer und Sebastian Jost. Quelle: Hakuna

Neuer Geldregen für ein deutsches Insurtech: Das Münchener Start-up Hakuna hat im Rahmen einer Seed-Finanzierung rund vier Mio. Euro erhalten. Die Runde wurde von Earlybird angeführt, mit Beteiligung der bestehenden Investoren Visionaries Club, Discovery Ventures, Klarna-Gründer Victor Jacobsson, sowie SumUp-Gründer Marc Christ.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!