Württembergische-Vorstand Jens Lison: „Prinzipiell ist der Schadenregulierungsprozess für alle Antriebsarten einheitlich“

Der Anteil der Elektroautos an den Neuzulassungen wächst. Dabei könnten die Hersteller noch deutlich mehr Autos verkaufen. Doch es hapert bei der Produktion. (Bildquelle: Renault)

Immer mehr Autofahrer setzen mittlerweile auf Elektrofahrzeuge. VWheute sprach im Vorfeld der K-Tagung mit Jens Lison, Vorstand bei der Württembergischen Versicherung AG, über die Versicherbarkeit und aktuelle Herausforderungen bei der Schadenregulierung bei E-Autos.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!