Wohngebäudeversicherung wird am häufigsten vermittelt

Wohngebäudeversicherungen werden bei den Vermittlern besonders nachgefragt. Quelle: Bild von Jacques GAIMARD auf Pixabay

Welche Versicherungen gehen bei dem Kunden derzeit besonders gut? Die beliebteste Police war im ersten Quartal 2022 die Wohngebäudeversicherung – gefolgt von der privaten Haftpflicht- und der Hausratversicherung.

Laut einer aktuellen Umfrage von Asscompact haben 85 Prozent der 300 befragten Makler eine entsprechende Versicherungspolice für das eigene Wohngebäude vermittelt. Dahinter folgen mit knapp 84 Prozent die private Haftpflichtversicherung vor der Hausratversicherung mit 83,4 Prozent.

Bei den beruflichen Versicherungsangeboten liegen die Betriebs- beziehungsweise Berufshaftpflichtversicherung und die gewerbliche Sachversicherung mit deutlichem Abstand vorn (73,9 Prozent und 67,5 Prozent der Nennungen). Kaum nachgefragt werden jedoch Gruppenunfallversicherung und Vertrauensschadenversicherung, die nur von 29,6 Prozent beziehungsweise 26,8 Prozent der Befragten verkauft werden. Die Cyber-Versicherung liegt mit einer Nachfrage von 45,5 Prozent im Mittelfeld.

In der Risikovorsorge liegt die Berufsunfähigkeitsversicherung deutlich vorn, die 83,4 Prozent der Befragten im Sortiment haben, gefolgt von der Risikolebensversicherung (74,8 Prozent). Deutlich weniger werden die Erwerbsunfähigkeitsversicherung (26,4 Prozent) sowie die PKV Vollversicherung (24,2 Prozent) nachgefragt.

Allerdings ändert dies auch weiterhin nichts an dem Umstand, dass das Berufsbild des Vermittlers laut in der jüngsten „Bürgerbefragung öffentlicher Dienst 2021“ des DBB Beamtenbundes im August letzten Jahres weiterhin stabil auf dem letzten Platz der beliebtesten Berufe verharrt. Ganze acht Prozent der befragten Verbraucher bringen dem Beruf ein „hohes“ Ansehen entgegen. Ähnlich schlecht schneiden nur die Berufsbilder „Mitarbeiter einer Werbeagentur“ mit elf Prozent, „Mitarbeiter einer Telefongesellschaft“ (13 Prozent) und Bankangestellte (23 Prozent) ab. Auch Politiker (24 Prozent), Gewerkschaftsfunktionäre (25 Prozent) und Steuerbeamte (25 Prozent) genießen weiterhin ein niedriges Ansehen.

Die größte Zustimmung genießen weiterhin Feuerwehrleute (93 Prozent) vor Ärzten und Ärztinnen (87 Prozent), KrankenpflegerInnen (87 Prozent) und AltenpflegerInnen (86 Prozent). Auch PolizeibeamtInnen (82 Prozent) und ErzieherInnen im Kindergarten oder der Kita (78 Prozent) haben einen sehr hohen Wert.

Glaubt man übrigens der Studie „Trusted Brands“, befinden sich unter anderem die HUK24 (2,5 Prozent/Rang 10), Provinzial (2,8 Prozent/Rang 9) und die LVM (2,8 Prozent/Rang 8) vertreten.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − eins =