Russischer Direktversicherer Renaissance will an die Moskauer Börse

Renaissance Insurance strebt beim Börsengang in Moskau an. Quelle: Bild von Oleg Shakurov auf Pixabay

Der russische Online-Versicherer Renaissance Insurance Group JSC will an die Moskauer Börse gehen. Für den Börsengang hat das Unternehmen laut Bloomberg eine Preisspanne von bis zu 73,3 Mrd. Rubel (eine Mrd. US-Dollar) geplant.

Dies sei das obere Ende der Bandbreite von 120 Rubel bis 135 Rubel pro Aktie, die den Investoren vorgeschlagen wird, sagte die russische Versicherungsgruppe, die von Investoren unter der Führung von Boris Jordan kontrolliert wird. Mit dem Börsengang will der größte Direktversicherer des Landes bis zu 25,2 Mrd. Rubel einnehmen, einschließlich eines Angebots von bis zu 7,2 Mrd. Rubel von Aktien durch verkaufende Aktionäre. Zudem könnte das Unternehmen mit dem Schritt eine Bewertung von rund einer Mrd. Dollar anstreben, berichtet die Nachrichtenagentur unter Berufung auf Insider.

Credit Suisse Group AG, JPMorgan Chase & Co. und VTB Capital fungieren als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners, mit BCS Global Markets als Senior Bookrunner.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 − zwei =