Maklerpool Fonds Finanz stagniert beim Gewinn, überzeugt aber mit Rekordumsatz

Norbert Porazik ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Münchner Maklerpools Fonds Finanz. Quelle: Fonds Finanz

Der Maklerpool Fonds Finanz hat das Geschäftsjahr 2020 mit einem neuen Rekordumsatz von 192,5 Mio. Euro abgeschlossen (2019: 178,3 Mio. Euro). Der Gewinn lag mit 7,1 Mio. Euro weitgehend auf dem Vorjahresniveau (2019: 7,0 Mio. Euro).

Im operativen Geschäft konnte der Maklerpool Provisionserlöse in Höhe von 190,0 Mio. Euro erwirtschaften. Das Eigenkapital wurde auf 15,1 Mio. Euro aufgestockt. Die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stieg im Vergleich zum Vorjahresdurchschnitt um sieben Prozent auf 395 an.

“Zur Umsatzsteigerung haben ausnahmslos alle Sparten der Fonds Finanz beigetragen, wobei natürlich die Versicherungssparten absolut den größten Anteil ausmachen. Das prozentuale Wachstum war mit weit über 20 Prozent bei der Investmentsparte am größten”, betont Tim Bröning, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Fonds Finanz und verantwortlich für den Geschäftsbereich Non-Insurance, Finance & Legal (NFL).

Auch beim Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr gibt sich die Geschäftsführung von Fonds Finanz bislang optimistisch: “Wir sind für die Zukunft stark aufgestellt und für das Geschäftsjahr 2021 weiterhin auf Erfolgskurs – aktuell gehen wir von einem Umsatz in Höhe von 215 Mio. Euro aus”, prognostiziert Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Link: Die vollständigen Zahlen im Überblick.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei − 1 =