Giveback-Programm: Lemonade spendet Millionenbetrag für wohltätige Zwecke

Lemonade verändert die Führung. Quelle: Lernestorod / Pixabay

Lemonade zeigt sich gerne von seiner sozialen Seite. Nun gab das US-Insurtech bekannt, rund 2,3 Mio. US-Dollar an 65 gemeinnützige Organisationen zu spenden, die von Kundinnen und Kunden im Rahmen des diesjährigen Givebacks ausgewählt wurden.

Diesmal kamen laut Unternehmensangaben 104 Prozen mehr als im Giveback des letzten Jahres zusammen und 4.2 Prozent mehr als im ersten Giveback des Unternehmens im Jahr 2017. 

Das Giveback-Programm von Lemonade stellt durchaus eine Besonderheit in der Branche dar. Man hat es sich jedes Jahr zum Ziel gesetzt, das nach Auszahlung von Schadenszahlung übrig gebliebene Geld an einen guten Zweck zu spenden. Nachdem Kunden eine Versicherung abgeschlossen habeb, werden sie gebeten, aus einer vorab geprüften Liste einen wohltätigen Zweck auszuwählen, den sie mit den nicht beanspruchten Beiträgen unterstützen möchten.

15 Non-Profit-Organisationen haben seit 2017 jeweils mehr als 100.000 Dollar erhalten. In diesem Jahr hat Lemonade die größte Einzelspende aller Zeiten vergeben: 295.785 Dollar gingen an SPCAI. 

Autor: VW-Redaktion