Aon und Walbing wollen strategische Partnerschaft eingehen

Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Das Hamburger FinTech Walbing und die Beratungs- und Dienstleistungsunternehmensgruppe Aon beabsichtigen eine strategische Partnerschaft einzugehen. Ziel der Partnerschaft ist der Betrieb eines Angebots für syndizierte Warenkreditversicherungen über die Walbing-Plattform.

Der jeweilige Vertrag wird über die One Underwriting Agency GmbH (einem Unternehmen der Aon Unternehmensgruppe) als Assekuradeur abgeschlossen. “Inmitten der Corona-Pandemie haben sich immer mehr Versicherer aus der Warenkreditversicherung zurückgezogen oder ihre Linien deutlich reduziert. Gemeinsam mit Aon wollen wir mit einem digitalen Syndizierungsverfahren dafür sorgen, dass Warenkreditversicherungen nicht mehr zum Flaschenhals für internationale Lieferketten werden”, kommentiert Jörg Hörster, Gründer und CEO von Walbing.

“Wir sind davon überzeugt, dass Kunden und Versicherer gleichermaßen vom Aufbau einer digitalen Lösung für syndizierte Warenkreditversicherungen profitieren. Mit Walbing haben wir genau den richtigen Partner mit entsprechender Expertise im Aufbau transparenter, automatisierter Prozesse an unserer Seite”, ergänzt Kai Engelsberg, Mitglied der Geschäftsleitung Credit Solutions bei Aon.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × eins =