MEAG finanziert Gaskraftwerke in Italien

Quelle: Bild von Thanks for your Like • donations welcome auf Pixabay

Die MEAG zeichnet eine Anleihe zur Finanzierung für den Bau und den Betrieb eines Portfolios von acht Gaskraftwerken (Gesamtkapazität von 490 MW) mit Standorten in mehreren Regionen Italiens der Projektgesellschaft Metaenergiaproduzion. Das Investmentunternehmen agiert dabei als alleiniger Strukturierungs- und Fremdfinanzierungspartner.

Dabei zeichnet die MEAG eine festverzinsliche Anleihe für mehrere Einheiten von Munich Re-Gruppe sowie einen Co-Investor und institutionelle Investoren über den MEAG Infrastructure Debt Fund I. Das Projekt sei so konzipiert, dass es nur in Zeiten von Nachfragespitzen und geringem Angebot in Betrieb genommen wird, um die Stabilität und das Gleichgewicht des italienischen Stromnetzes zu gewährleisten. Das Projekt wird daher als wichtige Voraussetzung für den weiteren Ausbau von erneuerbaren Energien in Italien betrachtet.

“Eine hohe Sicherheit in der Energieversorgung wird mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien immer mehr zur Herausforderung und verlangt flexible Lösungen bei der zuverlässigen Energiebereitstellung. Die MEAG unterstützt mit der Finanzierung den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien unter der Vorbedingung der Versorgungssicherheit”, kommentiert Holger Kerzel, Geschäftsführer der MEAG.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier + 20 =