Versicherungsprodukte der Woche – KW48/2020

Versicherungsprodukte der Woche. Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

In dieser Woche hat sich die VWheute-Redaktion wieder in den Produktwerkstätten der Versicherer umgesehen. Heute unter anderem in der Ladentheke: Ein Käuferschutz-Angebot der Berliner Insurtechs Coya und Simplesurance sowie eine neue Gesundheitsapp der Generali.

Die Generali Deutschland will eine App namens Generali VitalSigns&Care freischalten. Damit soll die Sauerstoffsättigung des Blutes und andere Vitalparameter direkt auf dem Smartphone gemessen werden. Dafür kooperiert der Versicherer mit dem globalen Beratungsunternehmen SDG Group und dem israelischen Start-up Binah.ai.

Mehr Informationen

Die Hallesche versichert ab 1. Dezember 2020 mit “Hi.Germany” Arbeitnehmer und Selbständige aus Ländern außerhalb Europas. Wer von ihnen befristet in Deutschland lebt, soll sich mit der Krankenvollversicherung absichern können.

Mehr Informationen

Der Kreditversicherer Euler Hermes hat eine neue Plattform für KMU geschaltet, mit denen diese erstmals eine Online-Konfiguration von Bürgschaften vornehmen können.

Mehr Informationen

Die Schunck Group und Thinksurance verbinden ihr Maklerverwaltungsprogramm und ihre Vertriebsplattform. Durch eine technische Kooperation ermöglichen die Unternehmen einen nahtlosen und unkomplizierten Beratungs- und Betreuungsprozess von Industrie- und Gewerbekunden.

Mehr Informationen

Die Fluggesellschaft Emirates erweitert ihre Corona-Versicherung. Ab 1. Dezember 2020 umfasst die Police medizinische Notfallausgaben und eine Notfallevakuierung im Ausland bis zu einer Summe von einer halben Million US-Dollar.

Mehr Informationen

Die Versicherungskammer Bayern hat eine neue Unfallversicherung lanciert. Diese beinhaltet unter anderem eine Sofortleistung nach unfallbedingten Verletzungen sowie die Kostenübernahme nach einem Unfall für psychologische Betreuung bis zu 2.000 Euro, die Übernahme von Bergungskosten sowie kosmetischer Operationskosten bis jeweils 100.000 Euro und unfallbedingte Zahnbehandlungs- und Zahnersatzkosten bis 20.000 Euro.

Mehr Informationen

Die Bayerische und Domcura bieten eine grüne Wohngebäudeversicherung an. Der Fokus liegt in der Kompensation des CO2-Ausstoßes nach Feuerschäden sowie in deutlich erhöhten Leistungen für energieeffiziente und nachhaltige Sanierungs- und Reparaturlösungen.

Mehr Informationen

Die beiden Berliner Insurtechs Coya und simplesurance kooperieren für ein neues gemeinsames Käuferschutz-Angebot. Diese greift dann, wenn neue oder gebrauchte Ware zum privaten Gebrauch im Internet von einem gewerblichen Verkäufer gekauft wird, der zum Partnernetzwerk von simplesurance gehört. Zu den Partnern des Insurtechs gehören große Handelsplattformen wie Rakuten, Rebuy und Real, auf denen Dritte ihre Waren zum Verkauf anbieten können.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 + sechzehn =