Schweizer Versicherungsverband will mit neuer Strategie alles beim Alten lassen

In der Schweiz erfolgen Veränderungen langsam, auch in der Versicherungsbranche. Bild von TeeFarm auf Pixabay

„Auch mit der neuen Strategie ändert sich am Kernauftrag des Schweizerischen Versicherungsverbandes SVV […] nichts“, schreibt der Verband. Na dann, danke fürs Schreiben und bis 2021 – aber so ganz ohne News wollen sich die Schweizer dann doch nicht ins kommende Jahr verabschieden, schließlich bleibt nur der Kernauftrag gleich.

Zuerst lobt sich der SVV einmal selbst, klappern gehört eben zum Handwerk. Mit ihrer seit jeher hohen Stabilität und dem soliden Wachstum der vergangenen Jahre bekräftigen die Schweizer Privatversicherer, dass „sie erfolgreich und gut aufgestellt sind“, schreibt der Verband. Die Versicherungsbranche leistet 4,6 Prozent an die Bruttowertschöpfung der gesamten Volkswirtschaft und rund 50 Prozent an die Bruttowertschöpfung des Finanzplatzes, schreibt der Verband, bevor er zu seiner neuen Strategie kommt.

Der neue Plan

An der Kernstrategie ändert sich nichts. Der Verband werde sich im Interesse seiner 75 Mitgliedgesellschaften weiterhin für optimale Rahmenbedingungen einzusetzen. „Wir streben weiterhin gute Wettbewerbsbedingungen an – mit so viel Regulierung wie nötig und so wenig wie möglich“, sagt Thomas Helbling, seit drei Jahren Direktor des Branchenverbandes. Die „laufend verändernden Rahmenbedingungen“ erfordern aber doch Anpassungen. Daraus entstanden sind fünf strategische Stoßrichtungen:

  • Optimale Rahmenbedingungen anstreben
  • Angemessene Regulierung und Aufsicht erreichen
  • Arbeitgeberpolitik und Berufswelten prägen
  • Vorsorge weiterentwickeln
  • Nachhaltigkeit verankern, Innovation ermöglichen

Zudem möchte die Branche ihre Rolle als Arbeitgeber stärker gewichten und eigenständiger gegen außen vertreten. „Wir wollen uns einerseits noch mehr als bisher klassischen Arbeitgeberfragen widmen und andererseits die Berufs- und Arbeitswelt mitentwickeln“, sagt Helbling. Er ist überzeugt, dass die Versicherungsbranche ein „attraktiver Arbeitgeber“ bleiben wird.

Weitere Informationen zur Strategie finden Sie unter diesem Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf + sechzehn =