„Supergeil“-Entertainer wirbt für Auslandskrankenversicherung

Fotografiert hat die Kampagne das renommierte Duo Lottermann und Fuentes. (Bildquelle: PassportCard)

Mit „Supergeil“ bescherte Friedrich Liechtenstein der Edeka einen internationalen Viralhit und auch Passport Card will das Thema Auslandskrankenversicherung mit ihm als Testimonial unterhaltsamer gestalten. Die Kooperation hat auch eine emotionale, persönliche Note, denn Liechtensteins Vater war als Versicherungsmakler tätig.

Die Liste seiner Auftraggeber ist lang und bunt gemischt: Haspa, der Verkehrsverbund Rhein-Mosel oder sogar das Casino Baden-Baden und natürlich Edeka. Der Handelskette engagierte 2014 die Hamburger Werbeagentur und diese beschreibt, wie es zur Zusammenarbeit mit Friedrich Liechtenstein kam: „Zu der Zeit tanzte Friedrich Liechtenstein mit Supergeil durch den Untergrund des Internets. Bei uns in der Agentur ging der Song an den Rechnern rum und mein Kreativdirektor Hans-Peter Sporer stellte den Song in einer Abstimmung vor: „Lasst uns doch den Typen nehmen, der singt, wie supergeil die Edeka-Produkte sind …!“, erzählt Jens Pfau.

Nun hat sich der Sänger und Schauspieler mit dem Auslandskrankenversicherer PassportCard Deutschland für eine Print- und Online-Kampagne zusammengetan. Sie fängt im Januar an und dauert 12 Monate. Das Unternehmen will das Bewusstsein für Thema Gesundheit bei internationalen Umzügen und Auswanderung erhöhen. „Die gewohnt unkonventionelle Positionierung des Künstlers, der bereits für Edeka und Haspa geworben hat, steht im Einklang mit der Herangehensweise des internationalen Versicherungsanbieters mit Büros in Hamburg und Berlin“, heißt es von PassportCard.

PassportCard wurde 2014 als Tochtergesellschaft der DavidShield Life Insurance Agency gegründet. Seit 2015 konzentriert man sich auf den deutschen Markt und arbeitet mit der Allianz, MGEN und TK zusammen. Weltweit sind zwei Millionen Menschen über PassportCard versichert, in diesem Jahr gab es noch einen Deal mit der Lufthansa. In Israel etwa ist die Firma der größte Reiseversicherer. Doch es handelt sich hierzulande um eine Nischensparte. Da kann prominente Unterstützung nicht schaden. Die neue Kampagne mit Liechtenstein richtet sich sowohl an Verbraucher als auch an Versicherungsmakler.

Die Marketingkampagne wurde von Benedikt Grass, CCO bei PassportCard, der auch für die Video- und Fotoproduktion der Kampagne im Atelier des Künstlers in Berlin verantwortlich war sowie Ronya Joy Pfister geleitet, VP Marketing bei PassportCard. 

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × zwei =