Kevin M. Strong ist neuer CEO des Generali-Joint Ventures N2G

Bildquelle: mst

Das Generali-Joint Venture N2G Worldwide Insurance Services, LLC hat Kevin M. Strong mit Wirkung zum 10. April zum neuen CEO ernannt. Er folgt in dieser Position auf Bill Skapof, der das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2020 geleitet hat.

Strong übernimmt das Ruder von N2G mit mehr als 20 Jahren Branchenerfahrung in führenden globalen Versicherungs- und Maklerorganisationen und hat mehrere leistungsstarke Teams auf der ganzen Welt geleitet. Zuletzt war er als Head of Multinational bei The Hartford tätig, wo er die in den USA produzierten und eingehenden globalen Programmteams sowie das Global Insurer Network und die kanadische Niederlassung von The Hartford leitete.

Vor seiner Tätigkeit bei The Hartford war Kevin als Worldwide Director of Global Programs and Network Services bei XL Catlin tätig und leitete Teams in den USA, Mexiko, Großbritannien, Österreich, Indien, Hongkong und China. Kevin hatte auch Führungspositionen bei Marsh und Aon in New York inne.

„Kevin bringt eine erfolgreiche Bilanz beim Wachstum multinationaler Unternehmen mit und teilt das Engagement von Nationwide und Generali für den Markt. Ich bin zuversichtlich, dass Kevins Unternehmergeist und seine Marktkenntnisse dazu beitragen werden, dieses Joint Venture auf die nächste Stufe zu heben.“

Russ Johnston, Präsident von Standard Commercial, E&S and Specialty bei Nationwide

N2G wurde als Teil eines innovativen Joint Ventures mit Generali, einem der größten globalen Versicherungs- und Vermögensverwaltungsanbieter, über seine P&C-Einheit Generali Global Corporate & Commercial (GC&C) und den Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzern Nationwide gegründet. N2G bietet multinationale Versicherungslösungen, nahtlose Dienstleistungen und globale Kapazitäten für internationale Geschäftskunden.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + sechs =