Rolf Schünemann übernimmt Vorsitz des DMA-Fördervereins

Rolf Schünemann, Vorstandsvorsitzender der BCA. Quelle: BCA

Der Förderverein Deutsche Makler Akademie (DMA) e.V. hat auf seiner Mitgliederversammlung den BCA-Vorstandschef Rolf Schünemann zum Vorsitzenden gewählt. Er folgt in dieser Position zum Jahreswechsel auf den Bayerische-Vorstand Martin Gräfer.

Schünemann ist seit August 2017 Vorstandsvorsitzender der BCA AG in Oberursel. Zuvor war er mehr als sechs Jahre lang als Vorstand der LV1871 für den Vertrieb verantwortlich. Darüber hinaus hatte der Versicherungsmanager verschiedene Führungspositionen unter anderem bei der Württembergische Service GmbH, dem Gerling Konzern, der Axa, der Lebensversicherungs AG der Deutschen Bank und der Alten Leipziger inne.

Neben Schünemann wurde auch Maximilian Beck, Vorstand bei der Ideal Versicherungsgruppe, in den Vorstand des Fördervereins gewählt. Er folgt auf Rainer Gelsdorf von der Württembergischen Versicherung AG, der nun nachrückt und zweiter Vorsitzender des Vorstandes, und damit Kassenführer wird. Torsten Uhlig, Vertriebsvorstand der Signal Iduna-Gruppe, bleibt als zweiter Beisitzer im Vorstand aktiv. Vervollständigt wird der Vorstand durch den Schriftführer Frederik Wulff, dem CEO der Markel Insurance SE.

„Die Mitglieder stehen zu unserer Marktinitiative. Das Wachstum an Fördermitgliedern bedeutet für uns, dass die DMA weiterhin erstklassige Bildungsarbeit für unsere Branche leisten kann. Es hat mir Freude bereitet, in den vergangen sechs Jahren gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Branche hier ehrenamtlich aktiv sein zu dürfen“, kommentiert Martin Gräfer.

Derzeit zählt der Förderverein 52 Fördermitglieder, zwei mehr als 2021. Im Jahr 2022 hat der Verein 417.000 Euro an Mitgliedsbeiträgen eingenommen (2021: 410.000 Euro).

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + drei =