Chris Wallace wird neuer Leiter des Versicherungsgeschäfts von QBE UK

Union Jack

Chris Wallace übernimmt zum 1. November 2021 die Leitung des Versicherungsgeschäfts von QBE UK. Quelle: Bild von skeeze auf Pixabay

Chris Wallace wurde neuer Executive Director des britischen Versicherungsgeschäfts von QBE ernannt. Er übernimmt die Rolle von Cécile Fresneau, die Anfang des Jahres zur Leiterin der europäischen Versicherungssparte befördert wurde. Wallace übernimmt die neue Position zum 1. November 2021.

Unternehmensangaben zufolge wird er bis zum 31. März 2022 auch das europäische Geschäft leiten und zu diesem Zeitpunkt die Verantwortung für Europa an einen Nachfolger übergeben. Wallace ist seit 2008 bei QBE tätig und hat in dieser Zeit eine Reihe von Führungspositionen bekleidet. Er verfügt über eine nachweisliche Erfolgsbilanz bei der Umsetzung organisatorischer und operativer Veränderungen, wobei er zuletzt auch das profitable Wachstum und die Expansion des europäischen Portfolios von QBE beaufsichtigt hat.

“Chris hat den Wandel in unserem europäischen Portfolio maßgeblich vorangetrieben und dafür gesorgt, dass unsere Teams in ganz Europa auf dem richtigen Weg sind, um ihre ehrgeizigen Wachstumspläne umzusetzen. Wir haben eine klare Chance, unser Geschäft in Großbritannien strategisch auszubauen, und ich bin überzeugt, dass Chris die richtige Person ist, um dies zu erreichen”, kommentiert Fresneau, Managing Director – Insurance Division QBE, die Personalentscheidung.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 + 6 =