Julia Palte wird neue Vertriebsvorständin der Concordia

Julia Palte wird neue Vetriebsvorständin der Concordia. Quelle: Concordia

Die Concordia hat Julia Palte (41) mit Wirkung zum 1. Januar 2022 zur neuen Generalbevollmächtigten und – vorbehaltlich der Unbedenklichkeitsbescheinigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) – zum 1. Januar 2023 zur Vetriebsvorständin ernannt.

Julia Palte verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche und hat dabei insbesondere als Management- und Strategieberaterin zahlreiche Versicherer und Makler in Bezug auf vertriebliche Fragestellungen sowie Innovation, Digitalisierung und Omnikanal unterstützt. Sie hat zudem eine hohe Expertise in der Ausrichtung von Ausschließlichkeits-, Makler- und Direktvertrieben sowie in der Verzahnung der verschiedenen Vertriebswege von Versicherern.

Palte ist im Jahr 2010 in der mittelständischen Strategieberatung Innovalue gestartet und war drei Jahre als Partner bei Ernst & Young in Deutschland tätig. Sie ist in Niedersachsen aufgewachsen, hat Wirtschaftswissenschaften in Hannover studiert und verfügt über einen Master of Business Administration in Insurance.

Zudem wird Steffen Schuster (38) mit dem ruhestandsbedingten Ausscheiden des aktuellen Vertriebsvorstands Lothar See im Jahr 2023 Generalbevollmächtigter für die Ausschließlichkeitsorganisation. Schuster ist ein Eigengewächs der Concordia und hat seine Ausbildung im Hause der Concordia vor 17 Jahren begonnen. Seitdem ist er erfolgreich in unterschiedlichen Vertriebsfunktionen aktiv. Mit der neu geschaffenen Funktion des Generalbevollmächtigten bringt die Concordia klar zum Ausdruck, dass die Ausschließlichkeit ein wichtiges Standbein ist und auch in Zukunft bleiben wird.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + sechzehn =