Schumbert übernimmt Geschäftsführung bei Willis Towers Watson Versicherungsservice

Die Unternehmensberatung Willis Towers Watson hat Christopher Schumbert (51) zum Geschäftsführer der Willis Towers Watson Versicherungsservice GmbH berufen.

Die Unternehmensberatung Willis Towers Watson hat Christopher Schumbert (51) zum Geschäftsführer der Willis Towers Watson Versicherungsservice GmbH berufen.

Die Tochtergesellschaft unterstützt sowohl internationale als auch mittelständische Unternehmen in Deutschland mit “nachhaltigen Versicherungslösungen für die betriebliche Altersversorgung”.

Schumbert verantwortet bei WTW den Bereich Pension Brokerage Consulting, die Beratungseinheit zu allen Fragen der Einführung, Gestaltung und Weiterentwicklung versicherungsförmiger betrieblicher Versorgungswerke.

Als Geschäftsführer folgt er auf Uwe Kettler, der bereits zum Ende des letzten Jahres ruhestandsbedingt ausgeschieden ist sowie auf Sybille Siefer, die am 30. Juni in den Ruhestand getreten ist. Schumbert blickt auf fast 25 Jahre Erfahrung in der betrieblichen Altersversorgung zurück. Er trat 1997 in das Unternehmen ein und verantwortete seitdem unterschiedliche Positionen als Kunden- und Fachverantwortlicher, Teamleiter und späterer Bereichsleiter in der heutigen Willis Towers Watson Versicherungsservice GmbH.

„Wir freuen uns, dass wir mit Christopher Schumbert einen Kollegen mit langjähriger Erfahrung in der betrieblichen Altersversorgung für die Aufgabe als Geschäftsführer gewinnen konnten“, sagt Dr. Heinke Conrads, Leiterin Retirement Deutschland und Österreich bei Willis Towers Watson.

„Das Versicherungsumfeld erlebt aufgrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus und der daraus folgenden Anpassungen im Produktangebot der Versicherer einen tief greifenden Wandel. Deshalb brauchen Unternehmen gerade jetzt Berater, die über eine fundierte Expertise im Versicherungsmarkt verfügen, um moderne, nachhaltige und risikooptimierte Versorgungslösungen zu implementieren”, fährt sie fort.

Autor: VW-Redaktion