Barbara Klimaszewski-Blettner ersetzt Thomas Koch in der Region Südost bei HDI Global

Barbara Klimaszewski-Blettner. Quelle: HDI Global

Die HDI Global SE hat Barbara Klimaszewski-Blettner zur neuen Leiterin der Region Südost ernannt. In dieser Tätigkeit führt sie ab dem 1. September die HDI-Global-Standorte in München, Nürnberg und Leipzig sowie die Leitung der Niederlassung in München. Der derzeitige Niederlassungsleiter in München, Thomas Koch, wird in den Ruhestand gehen und zum 30. September 2021 aus dem Unternehmen ausscheiden.

Dr. Barbara Klimaszewski-Blettner promovierte nach Studium der Betriebswirtschaftslehre am Institut für Risikomanagement und Versicherung der Universität München. Die gebürtige Münchnerin ist seit mehr als zehn Jahren in der Assekuranz in verschiedenen vertrieblichen und organisatorischen Rollen tätig, zuletzt bei einem Industrieversicherer in Süddeutschland. Sie wird die Position bei der HDI Global SE zum 1. September 2021 mit Sitz in München übernehmen.

Andreas Luberichs, Mitglied des Vorstands der HDI Global SE, kommentiert: “Bereits jetzt bedanke ich mich für die exzellente und richtungsweisende Arbeit, die Thomas Koch während seiner mehr als dreißigjährigen Tätigkeit für unser Unternehmen geleistet hat. Seine Vernetzung in der bayerischen Industrie und Wirtschaft und sein großes Fachwissen über die Industrieversicherung haben ihn zu einer prägenden Persönlichkeit des HDI und der Industrieversicherung in Süddeutschland werden lassen.”

” Barbara Klimaszewski-Blettner hat exzellente Kenntnisse in der nationalen und globalen Industrieversicherung”, sagt Andreas Luberichs über die neue Managerin in den Reihen von HDI Global. „Ihre Erfahrung, Persönlichkeit und agile Arbeitsweise sind in unserem Unternehmen und in unseren Teams sehr willkommen. Ich bin überzeugt, dass sie ihr großes Fachwissen gezielt einsetzen wird, um die Region Südost erfolgreich in unserem Sinne zu formen. Die enge Verzahnung in dieser Region wird uns helfen, den HDI dort signifikant und teamorientiert für unsere Kunden zu entwickeln.“

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 5 =