Virginie Maisonneuve wird Global CIO Equity bei AllianzGI

Virginie Maisonneuve. Quelle: AllianzGI

Virginie Maisonneuve ist zum neuen Global CIO Equity bei Allianz Global Investors (AllianzGI) berufen worden. Sie folgt in dieser Funktion auf Steve Berexa, der Ende 2021 in den Ruhestand gehen wird.

Maisonneuve blickt auf eine mehr als 30-jährige Investmentkarriere zurück. Vor ihrem Wechsel zu AllianzGI hatte sie Portfoliomanagement- und CIO-Positionen bei Unternehmen wie Eastspring, Pimco, Schroders, Clay Finlay, Batterymarch, State Street Research und Martin Currie inne und wirkte von verschiedensten Teilen der Welt aus, darunter Singapur, New York, Boston, San Francisco und London. Sie tritt die Nachfolge von Steve Berexa an, der die Position des Global CIO Equity im Jahr 2015 übernommen hatte.

“AllianzGI verfügt über eine breite und qualitativ hochwertige Aktienplattform, die sämtliche Anlagestile und Regionen umfasst. Dies ist zu einem guten Teil das Verdienst von Steve Berexa, dem wir herzlich danken und dem wir für den anstehenden neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute wünschen. Für seine Nachfolge suchten wir nach einer Persönlichkeit vergleichbaren Kalibers, um zu gewährleisten, dass sich unsere Investmentfähigkeiten und unser Angebot weiterhin schneller entwickeln als der Markt. Virginie ist die perfekte Besetzung für diese Aufgabe: Mit ihrer Pionierarbeit und umfassenden Erfahrung sowie ihrer globalen, zukunftsgerichteten Perspektive ist sie bestens in der Lage, uns bei der Weiterentwicklung unseres Kundenangebots zu unterstützen – im Aktienbereich, aber auch als Teil des Führungsteams von AllianzGI”, kommentiert Deborah Zurkow, Global Head of Investments bei AllianzGI, die Personalentscheidung.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neun + zwölf =