Baloise-CEO Gert de Winter: “Früher galten Pandemien als Science-Fiction-Szenario”

Gert De Winter. Quelle: Baloise

Die Absicherung von Risiken sind das Kerngeschäft der Versicherer. Dabei sei Risikomanagement keine Compliance-Angelegenheit, sondern eine Kulturfrage, konstatiert Baloise-Vorstandschef Gert de Winter.

“Das Risikobewusstsein ist gestiegen, früher galten Pandemien als Science-Fiction-Szenario; plötzlich wurde eine Pandemie aber Realität. Aber auch in Sachen Cyber-Risiken sind sich die Unternehmen und Familien der Gefahren mittlerweile mehr bewusst als früher. Insofern hat das Bedürfnis nach Sicherheit enorm zugenommen”, erläutert der Versicherungsmanager im Interview mit finews.ch.

Daher sollte man sich bei jedem Geschäft “stets aller Risiken bewusst sein. Man muss sich seines ethischen Handelns bewusst sein. Es geht nicht darum, ein Häkchen in jedes Kästchen einer Checklist zu setzen. Man muss sich der Risiken bewusst sein und erst noch stets im Hinterkopf behalten, dass selbst dann noch einiges schiefgehen kann.”

“Bewusst mit Risiken umzugehen, ist für mich Teil der Unternehmenskultur und nicht Teil eines Compliance-Prozesses. Insofern hat die Baloise eine höchst bewusste Risikokultur”, ergänzt de Winter.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + zwanzig =