Stanislas Bressange wird neuer als Chief Transformation Office bei der Vaudoise

Schweiz. Quelle: Bild von pasja1000 auf Pixabay

Der Verwaltungsrat des Schweizer Versicherers Vaudoise hat Stanislas Bressange (53) zum neuen Chief Transformation Officer (CTO) berufen. Der Diplom-Ingenieur wird diese Funktion zum 18. Januar 2021 antreten.

Nach mehreren Posten als Projektleiter bei der Spie Batignolles-Gruppe in Frankreich und den USA Bressange Direktor für Vertriebs-, Marketing- und Logistiktätigkeiten in der Henkel-Gruppe. 2000 wurde er Direktor der Informationssysteme für Frankreich, den Nahen Osten und Afrika. 2004 wurde er Direktor der Informationssysteme für Europa und Asien bei der Business Objects-Gruppe. Gleichzeitig übernahm er auch den Bereich Mergers and Acquisitions.

2009 wechselte er als Direktor der Organisation, der Strategie der Informationssysteme und des Transformationsplans bei der La Mutuelle Générale in Paris. Im Jahr 2011 wird er zum Chief Operating Officer ernannt und amtierte von 2013 bis 2017 als Generaldirektor.

Seit 2018 ist er Senior Advisor beim französisch-schweizerischen Beratungsunternehmen Acadys und beim französischen Beratungsunternehmen Topics.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × 1 =