Vigo verschlankt Vorstand

Quelle: Bild von Free-Photos auf Pixabay

Die Vigo Krankenversicherung nimmt personelle Veränderungen im Vorstand vor. So scheiden die langjährigen Vorstände Dieter Turowski und Willi Tiltmann zum 31. Juli 2020 aus. Deren Positionen werden Unternehmensangaben zufolge nicht mehr besetzt. So bestehe der Vorstand ab 1. August 2020 aus Stefan Schumacher und Micha Hildebrandt.

In seiner neuen Funktion als Vorstandsvorsitzender verantwortet Schumacher die Koordination der Vorstandsarbeit und die Federführung der Abstimmung mit den weiteren Organen (Aufsichtsrat und Mitgliedervertretung). Seine Schwerpunkte sind die Themen Finanzen, Rechnungswesen, Risikomanagement, Revision und innere Verwaltung. Hildebrandt zeichnet sich für die Bereiche Vertrieb, AOK-Kooperation, Marketing, Außenkommunikation, Tarife und Vertrag/Leistung.

„Als Vorstand verstehen wir die Umsetzung unserer Strategie als Teamaufgabe und arbeiten dafür – auch mit der Belegschaft – weiterhin eng zusammen.“

Stefan Schumacher, neuer Vorstandsvorsitzender der Vigo Krankenversicherung

Die langjährigen Vorstände Dieter Turowski und Willi Tiltmann wechseln zum Ende des Monats in den Ruhestand. Turowski gehörte als Mitgliedervertreter seit Gründung des Unternehmens (1985) bzw. seit 2005 als Vorstand an. Tiltmann war seit 1985 maßgeblich am Aufbau und der Weiterentwicklung der Vigo beteiligt. Seinerzeit als Aufsichtsratsmitglied, von 2008 an dann als Vorstand der Vigo.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 + 8 =