Swiss Re holt Carlo Bewersdorf von der Hannoverschen

Carlo Bewersdorf. Quelle: Swiss Re

Carlo Bewersdorf wird seine neue Rolle beim Versicherungs-White-Label-Anbieter iptiQ am 1. Oktober dieses Jahres beginnen. Er berichtet an Group-CEO Christian Mumenthaler. Zuletzt war der neue Mann Vorstand bei der Hannoverschen.

Die Ernennung Bewersdorfs folgt der kürzlich erfolgten Meldung, die Life Capital Business aufzulösen und iptiQ als eigenständiges Unternehmen zu führen. Der neue Mann wird von München aus arbeiten, dem Sitz des Unternehmens

Der neue CEO ist nach Unternehmensangaben ein erfahrener Mann im Bereich digitaler Verkauf und besitzt ein „tiefes Wissen“ über B2B- und B2C-Strategien. Er wechselt von der Hannoversche Lebensversicherung AG nach München, dort war er Vorstand und unter anderem für den Multikanal-Vertrieb zuständig. Davor arbeitete er unter anderem als Global Head of Digital bei der Allianz SE in München und war dort für digitale Projekte zuständig, beispielsweise in Korea. Bei iptiQ soll er dafür Sorge tragen, dass die Produkte noch stärker „einnehmend“ und „zugänglich“ werden.

Mumenthaler erklärt zur Personalie: „Carlo ist ein leidenschaftlicher und visionärere Leader mit nachweisbaren Erfolgen im Bereich digitaler Versicherungsinnovationen. Er war an mehreren erfolgreichen digitalen Plattformen beteiligt, wir freuen uns, ihn bei Swiss Re begrüßen zu dürfen.“

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 + drei =