Allianz baut Zahlungsplattform für Unternehmen

Bildquelle: Joshua Woroniecki / Pixabay

Allianz Trade hat eine globale „Buy now, pay later“-Handelslösung für große multinationale Unternehmen im B2B-Sektor entwickelt. Dafür geht der Kreditversicherer eine Partnerschaft mit dem Fintech Two und Santander Corporate & Investment Banking (CIB) ein.

Demnach finanziert Santander CIB weltweit Vorauszahlungen an Verkäufer und Kreditkonditionen an Käufer, während Allianz Trade die gesamte Wertschöpfungskette gegen Zahlungsausfallrisiken (z. B. einschließlich Kreditrisiko) absichert. Zudem fungierte Marsh Spanien als Makler für die Handelskreditversicherung.

Im Rahmen der Partnerschaft prüft Allianz Trade Kreditanträge sofort über seine API (Application Programming Interface) mithilfe der großen und umfassenden Datenbank des weltweit führenden Kreditversicherers, die kommerzielle, finanzielle und strategische Informationen über mehr als 80 Millionen Unternehmen weltweit enthält. Dies unterstützt Santander CIB, Finanzierungsentscheidungen vor Ort zu treffen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

„Sie zielt darauf ab, großen Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ihre Online-Verkäufe voranzutreiben, indem sie bestehenden und neuen Kunden die Möglichkeit einer späteren Zahlung anbieten – ohne dem Risiko eines Zahlungsausfalls ausgesetzt zu sein. Gleichzeitig profitieren sie von sofortigen und garantierten Zahlungen. Es handelt sich um eine schlüsselfertige Lösung, die das Beste unserer drei Unternehmen vereint, einfach einzurichten ist und sowohl den Umsatz der Verkäufer als auch die Nutzererfahrung verbessert“, erklärt François Burtin, Global Head of E-Commerce bei Allianz Trade.

„Die Tatsache, dass Käufer entweder persönliche oder Firmenkreditkarten verwenden müssen, behindert B2B-Transaktionen bis heute. Die Möglichkeit für Unternehmen, ihre Zahlungsgewohnheiten in einer E-Commerce-Umgebung innerhalb von 30 oder 60 Tagen nach Rechnungsstellung aufrechtzuerhalten, wird ein großes Unterscheidungsmerkmal für die Verkäufer sein und gleichzeitig einen wichtigen Wendepunkt darstellen: Alle Bedenken hinsichtlich des Zahlungsausfallrisikos sind nun ausgeräumt, und der Cashflow ist jederzeit gesichert. Darüber hinaus ist die Lösung sofort und nahtlos, was sie für ein Unternehmen, das mit großen Verkaufsmengen in verschiedenen Ländern zu tun hat, wirklich leistungsstark macht. Dank des Dienstes, den wir zusammen mit Allianz Trade, Two und Marsh Spain entwickelt haben, können große Unternehmen nun das BNPL-Produkt nutzen, um ihre Online-Aktivitäten sicher und weltweit auszubauen“, ergänzt Ignacio Frutos Lopez, Global Head Receivables bei Banco Santander CIB.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × 4 =