Scor-Chef Rousseau unter Druck

Laurent Rousseau, Chief Executive Officer Scor. Bildquelle: Scor

Ukrainekrieg, Inflation, Corona und schwere Naturereignisse in Südafrika, Frankreich, Australien und Brasilien: Die Kombination dieser Ereignisse hat beim französischen Rückversicherer Scor starke Spuren hinterlassen. Der Nettoverlust im ersten Halbjahr beläuft sich mittlerweile auf 239 Mio. Euro. Ein Großteil davon entfällt mit 159 Mio. Euro auf das zweite Quartal.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!