Talanx schreibt erstmals Milliardengewinn
 VWheute Sprint 

Konzernsitz der Talanx. Quelle: Talanx

Die Talanx hat im letzten Jahr erstmals die Gewinnmarke von einer Milliarde Euro geknackt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Konzernergebnis um 50 Prozent auf 1,01 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis stieg um 46 Prozent auf 2,45 Mrd. Euro. Die gebuchten Bruttoprämieneinnahmen legten um 10,7 Prozent auf 45,5 Mrd. Euro zu.

Der Versicherungskonzern erklärt das deutliche Gewinnplus  mit „Optimierungsprogrammen in der Erstversicherung“, vor allem in der Industrieversicherung sowie der Privat- und Firmenversicherung in Deutschland. „Die positive Entwicklung der Erstversicherung ist unter anderem auf die durchgeführten Strategieprogramme, vor allem in den Gesellschaften HDI Deutschland und HDI Global zurückzuführen“, kommentiert eine Unternehmenssprecherin die Zahlen

„Das Investitions- und Modernisierungsprogramms „KuRS““ wurde bei HDI Deutschland mit dem Ziel durchgeführt, die Stabilisierung des Geschäftsbereichs Privat- und Firmenversicherung Deutschland und die Verbesserung seiner nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen. Bereits nach den ersten neun Monaten des Jahres 2021 hatte der Geschäftsbereich dabei sein Jahresziel von einem operativen Ergebnis von mindestens 240 Mio. Euro bereits nahezu erreicht. Zum Jahresende wurde das Ziel deutlich überschritten“, heißt es in einer Stellungnahme für VWheute.

„Das Sanierungsprogramm’20/20/20′ zielte bei HDI Global auf die Senkung der kombinierten Schaden-/Kostenquote in der Feuerversicherung um mindestens 20 Prozentpunkte bis 2020 ab, die ca. 20 Prozent des Gesamtportfolios der HDI Global SE ausmacht, und konnte plangemäß 2020 erfolgreich abgeschlossen werden. Im Geschäftsjahr hat die Industrieversicherung das profitable Wachstum fortgesetzt“, heißt es bei der Talanx weiter.

Freuen können sich auch die Aktionäre der Talanx Gruppe: So will der Vorstand die Anteilseigner mit einer Dividende von 1,60 Euro je Aktie (2020: 1,50 Euro) für das Geschäftsjahr 2021 zu beteiligen. Für 2022 erwartet der Vorstand wie im November angekündigt eine erneute Steigerung des Konzernergebnisses auf die Spanne zwischen 1,05 und 1,15 Mrd. Euro.

Die endgültigen Finanzkennzahlen sowie den vollständigen Konzernabschluss will die Talanx am 14. März 2022 veröffentlichen.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 + 9 =