Darag übernimmt Kfz-Bestände von SADA Assurances

Quelle: Pixabay

Die Darag Group wird das Kfz-Haftpflicht- und -Kaskogeschäft inklusive des Kfz-Rechtsschutzgeschäfts von SADA Assurances übernehmen. Es handelt sich dabei um die erste, öffentlich bekannt gegebene Übertragung eines Legacy-Versicherungsportfolios an einen Abwicklungsspezialisten auf dem französischen Markt, heißt es in einer Mitteilung.

SADA Assurances ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der deutschen DEVK-Gruppe. Die Transaktion steht allerdings unter dem Vorbehalt der aufsichtsrechtlichen Genehmigung durch die ACPR und die BaFin.

“Unsere Präsenz und Expertise auf dem französischen Markt hat in den letzten Jahren durch unser breites europäisches Geschäft und unser Angebot von zukunftsweisenden Lösungen für unsere Partner deutlich zugenommen. Diese Bestandsübertragung zeigt einmal mehr das Vertrauen in die Darag, die die Zusammenarbeit mit einem Abwicklungsspezialisten  mit hervorragendem Ruf für Altbestände anbieten kann”, kommentiert Alexander Roth, CEO der Darag Deutschland AG.

“Mit diesem Portfoliotransfer verfolgen wir unseren Geschäftsplan ‘Performance 2024’ sowie unsere strategische Ausrichtung. Wie bereits Ende 2018 allen unseren Maklern und Geschäftspartnern angekündigt, fokussiert sich die SADA Assurances wieder auf ihre Kernkompetenz im Immobilienversicherungsgeschäft. Damit bekräftigen wir unseren Willen, unsere Kreativität und Investitionen auf dieses zu fokussieren, um den Bedürfnissen der Immobilienbranche und unserer Geschäftspartner gerecht zu werden”, ergänzt André Hess, Vorsitzender der Geschäftsführung der SADA Assurances.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn − vierzehn =