Neues Fünfjahresprogramm: Generali investiert 3,5 Mrd. Euro zur Unterstützung der Realwirtschaft

Generali tüftelt an der schönen neuen Arbeitswelt. Quelle: Generali

Anlässlich des 190-jährigen Firmenjubiläums hat die Generali mit Fenice 190 ein Fünfjahresprogramm über 3,5 Mrd. Euro aufgesetzt, um die Erholung der von Covid-19 betroffenen europäischen Volkswirtschaften zu unterstützen. Der Fokus liegt zunächst auf Italien, Frankreich und Deutschland.

Zu einem späteren Zeitpunkt will der italienische Versicherungskonzern in allen europäischen Ländern investieren, in denen er während der fünfjährigen Laufzeit des Plans tätig ist. Dazu gehören Investitionen zur Unterstützung von KMU und der Realwirtschaft, die bereits das festgelegte Ziel von eine Mrd. Euro übertrafen.

Zusätzlich zu diesem anfänglichen Betrag verpflichtet sich Generali in den nächsten fünf Jahren zu einem jährlichen Engagement von 500 Mio. Euro für nachhaltiges Wachstum durch internationale Investitionsfonds mit den Schwerpunkten Infrastruktur, Innovation und Digitalisierung, KMU, grüner Wohnungsbau, Gesundheitseinrichtungen und Bildung.

“Die Generali ist eines der wenigen Unternehmen der Welt, das eine so lange Geschichte vorweisen kann. Sie verfügt über einen außerordentlichen Wissens- und Erfahrungsschatz, dank dem die Gruppe in der Lage ist, sich den Herausforderungen der Gegenwart zu stellen und gleichzeitig als Versicherer und sozialer Innovator zu einer besseren Zukunft für die Gemeinschaften beizutragen, in denen sie tätig ist. Das 190-jährige Jubiläum fällt in ein entscheidendes Jahr, in dem wir die schwerste globale Krise der Nachkriegszeit überwinden und die Grundlagen für einen weltweiten Aufschwung auf breiter Front schaffen müssen.”

Philippe Donnet, Vorstandsvorsitzender der Generali Group

Die Auswahl der Initiativen wird von einem Investment-Komitee des Geschäftsbereichs Asset & Wealth Management unter der Leitung von CEO Carlo Trabattoni angeführt, dem Experten aus den Bereichen Real Assets, Nachhaltigkeit, Private Markets, Credit und Equity angehören. Bis heute wurden bereits zehn Investitionsmöglichkeiten für ein vielfältiges Engagement von 1,05 Mrd. Euro ausgemacht, die von der Unterstützung europäischer KMU über grünen Wohnungsbau bis hin zu Infrastruktur reichen – mit besonderem Fokus auf Digitalisierung, Gesundheit und Energiewende, die einen starken Fokus auf ökologische und soziale Nachhaltigkeit haben.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + zwei =