DAV-Vorstand Happacher: “Swaps sind schwankungsanfällige, derivative Finanzinstrumente und keine Papiere”

Solvency II soll nach dem Willen der EIOPA nochmals überarbeitet werden. Die Deutsche Aktuarvereinigung warnt indes, das europäische Regelwerk zu einer regulatorischen Spielwiese zu machen. “Während viele Vorschläge der EIOPA aus aktuarieller Sicht sinnvoll sind, hat die vorgesehene Änderung bei der Herleitung der relevanten Zinskurve schwerwiegende Mängel”, betont der stellvertretende DAV-Vorstandchef Maximilian Happacher.

Weiterlesen