Hacker richten Erpressungssummen nach Cyberschutz aus

Ransomware-Attacken bestehen nach Beobachtung von Silvana Rößler, Head of Security Incident Response beim Forensiker Networker Solutions GmbH, immer öfter aus der Lösegeldforderungen mit einer doppelten Erpressung. Bei dieser Form spähten die Hacker sensible Daten aus, verschlüsselten diese und drohten mit Veröffentlichung, wenn nicht gezahlt werde, erklärte sie beim “25. Kölner Versicherungssymposium” des Instituts für Versicherungswesen der Technischen Hochschule Köln.

Weiterlesen