Tokio Marine HCC stellt Krisenmanagement neu auf

Mit aktuell zweistelligen Inflationsraten in der Euro-Zone ist der Europäischen Zentralbank (EZB) das Ziel einer Inflationsrate um die zwei Prozent völlig aus dem Ruder gelaufen. Bildquelle: Markus Winkler auf Pixabay

Durch die Integration des Krisenmanagement-Teams in die Internationale Abteilung der Specialty Group baut der Versicherer sein globales Angebot für Makler aus. Laut Tokio Marine-Manager Philip Hall bringe das verschiedene Vorteile mit sich.

Mit der Aufnahme des Teams für Versicherungen im Krisenmanagement, das Deckungen für Entführungen mit Lösegeldforderung, Piraterie und Amoklauf anbietet, verfügt die internationale Abteilung der Specialty Group über einen dritten Geschäftszweig.

Der Bereich deckt laut Unternehmen unter anderem die Absicherung von Veranstaltungsausfällen, bedingt durch Unwetter und Naturkatastrophe oder Nichterscheinens der Schlüsselperson, Verzögerung oder Ausfall bei Film- und Fernsehproduktionen sowie Preisentschädigungsversicherungen.

Die Sparte Berufsunfähigkeit fokussiere sich in erster Linie auf die Absicherung einer Vielzahl von Profisportlern wie Fußballern, Basketballern, Golfern und Tennisspielern. Auch für vermögende Privatpersonen werde ein Versicherungsschutz angeboten.

„Die Integration des Teams für Krisenmanagement in die Internationale Abteilung der Specialty Group ist aus mehreren Gründen sinnvoll. Einer der Vorteile ist, dass dies die Struktur einiger großer Makler widerspiegelt und ihnen einen bequemeren Zugang zu unseren Contingency-, Berufsunfähigkeits- und Krisen-Underwritern ermöglicht.“

Philip Hall, Geschäftsführender Direktor der Internationalen Abteilung von Tokio Marine HCC – Spezialgruppe

Das in Barcelona ansässige Team für Versicherungen im Bereich des Krisenmanagements wird von Doris Pajon, Senior Underwriting Manager für Krisenmanagement-Versicherung, geleitet und ist perfekt aufgestellt, um Versicherte auf globaler Ebene über das bestehende globale Maklernetz zu betreuen. Die erweiterte internationale Abteilung der Specialty Group verfügt nun über Teams in London, Barcelona, Paris, Brüssel und Düsseldorf.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünfzehn + dreizehn =