Amber Heard reicht Gegenklage ein, damit ihr Versicherer Millionen an Johnny Depp zahlt

Johnny Depp und Amber Heard hatten sich als Co-Stars am Set von "The Rum Diary" kennengelernt und waren ab 2012 ein Paar. Anfang Februar 2015 feierten sie Hochzeit, Ende Mai 2016 reichte sie die Scheidung ein. Diese erfolgte Anfang 2017. (Bildquelle: Gage Skidmore/flickr/https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

Amber Heard verlor den umstrittenen Verleumdungsprozess gegen Ex-Mann Johnny Depp und muss ihm 8,3 Mio. Dollar zahlen – dabei hat sie eigentlich eine Haftpflichtversicherung in Höhe von einer Mio. Dollar abgeschlossen, um sich vor Verleumdungsklagen zu schützen. Der Versicherer New York Marine and General Insurance Co. sieht sich im Recht und hat eine simple Erklärung, warum er nicht zahlt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!