Michael H. Heinz: „Was aktuell bei den Energiepreisen passiert, geht weit über kalkulierbare unternehmerische Risiken hinaus“

"Diese Korrektur darf nicht dazu führen, dass über den Umweg der Regelung von Finanzdienstleistungen über das Internet der Vertrieb von Finanzdienstleistungen insgesamt verschärft wird", sagt Heinz. Bildquelle: BVK

Normalerweise kennt man Michael H. Heinz als Stimme und Beschützer der Vermittler. In seiner Position als Präsident des Bundesverbands der Dienstleistungswirtschaft schaltet er sich in die Debatte um hohe Energiepreise ein. Und findet klare Worte.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!