Ehemaliger GDV-Präsident Dr. Bernd Michaels ist verstorben
 VWheute Sprint 

Dr. Bernd Michaels, GDV-Präsident von 1993 bis 2003 und langjähriger Vorstandsvorsitzende der Provinzial Rheinland, ist am 23. Dezember 2019 im Alter von 83 Jahren verstorben.

Bernd Michaels wurde am 1. 2. 1936 in Hamburg als Sohn eines Südfruchtimporteurs geboren. Nach dem Abitur 1955 an der und Freiburg Rechtswissenschaften und legte 1960 das erste juristische Staatsexamen ab. Während seiner Referendarzeit in Hamburg, die er ein Jahr lang für eine Tätigkeit in der Deutsche Rückversicherung AG unterbrach, kam er in erste Berührung mit der Assekuranz. 1965 absolvierte er das zweite juristische Staatsexamen und wurde anschließend Assistent bei Prof. Dr. Reimer Schmidt am Lehrstuhl für Zivil- und Versicherungsrecht der Universität Hamburg. Bei diesem promovierte er 1967 mit einer Dissertation zum Thema „Staatsaufsicht über Versicherungsunternehmen und Kreditinstitute – Vergleichende juristische Überlegungen“.

Nach Traineeausbildung und Tätigkeit als persönlicher Referent von Generaldirektor Dr. Gottfried Matthes bei der Versicherungsgruppe Hannover wechselte Dr. Michaels 1969 zur Aachener und Münchener Versicherung in Aachen. Er durchlief eine Ausbildung bei Erst- und Rückversicherungsunternehmen sowie bei Maklern in Hamburg, München und London. 1971 wurde er zum Direktor ernannt und 1972 in den Vorstand berufen mit Zuständigkeit für das Auslands- und Rückversicherungsgeschäft, das Transportressort und zeitweise für das Personalwesen.

Ab 1975 übernahm er bei der Aachener und Münchener die Bereiche Haftpflicht- und Unfallversicherung, ab 1976 den gesamten HUK-Bereich. Nach Gründung der Aachener und Münchener Beteiligungsgesellschaft war er zusätzlich Vorstandsmitglied in der Holding der AM-Gruppe. 1982 wechselte Dr. Michaels als Vorstandsvorsitzender zu den Deutsche Herold Versicherungsgesellschaften nach Bonn. Im November 1983 trat er in den Vorstand der Provinzial – Versicherungsanstalten der Rheinprovinz, Düsseldorf, ein. Dort war er zunächst stellv. Vorstandsvorsitzender mit Zuständigkeit für die Sachversicherung, bevor er 1985 zum Vorsitzenden der Vorstände avancierte.
Von 1990 bis 1992 war er Sprecher der Verbände öffentlicher Versicherer. Darüber hinaus hat er zahlreiche Arbeiten insbesondere zu EG- und arbeitsrechtlichen Themen in verschiedenen Fachpublikationen veröffentlicht. 

GDV-Ära

Zum 1. 4. 1993 hat Dr. jur. Bernd Michaels als elfter Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) seit 1948 die Nachfolge von Dr. Georg Büchner angetreten, der dieses Amt nach fast 14 Jahren zum 31. 3. 1993 niederlegte.

Als Dr. Bernd Michaels 2001 als Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) eigentlich hätte aufhören müssen, änderte der GDV elegant seine Statuten. Die „lex Michaels“ sorgte dafür, dass er weitere zwei Jahre im Amt bleiben konnte, obwohl operativ im Ruhestand.

Unter der Ära Michaels entwickelte sich der GDV zu einem der größten deutschen Wirtschaftsverbände. Eine Errungenschaft, auf die er zu Recht persönlich stolz ist, ist aber vor allem der Verein Versicherungsombudsmann. Sowohl die Institution als auch Besetzung und Entscheidungsspielraum der damals ungewohnten Schlichtungsstelle waren in der konservativen Branche heftig umstritten und kosteten Michaels reichlich Überzeugungsarbeit. Rückblickend war diese Entscheidung genau das, was die Assekuranz gebraucht hat: Kein Feigenblatt, sondern ein Vorbild. „Wir zeigten der Politik, dass die Branche Dinge am besten selbst zum Besseren wenden kann. Zudem haben wir Brücken gebaut: Viel zu lange war Verbraucherschutz stark ideologisiert. Beide Seiten haben zu lange gezögert, sich zusammenzusetzen, um die Argumente der Gegenseite zu verstehen“, erinnerte sich Michaels.

Von 1985 bis 2001 war Dr. Bernd Michaels Vorstandsvorsitzender der Provinzial Rheinland Versicherung. Der heutige CEO Patric Fedlmeier kommentiert: „Dr. Bernd Michaels hat als Vorstandsvorsitzender über viele Jahre die Provinzial Rheinland in herausragender Art und Weise geprägt. Unter seiner Ägide wurden wichtige Grundlagen gelegt, die das Unternehmen bis heute zu den wettbewerbsstärksten Unternehmen der Branche machen.“

Autor: VW-Redaktion


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × fünf =