Allianz-Tochter holt sich alle Anteile des Warenkreditversicherers Cosec

Blick auf Lissabon. Bildquelle: Pedro Grão/ Pixabay

Der Kreditversicherer Allianz Trade hält seit 2007 eine 50-prozentige Beteiligung an dem 1969 gegründeten portugiesischen Marktführer Companhia de Seguro de Créditos, kurz Cosec. Nun hat die Tochter des Münchener Versicherers über Bank BPI die restlichen Anteile übernommen – und zusätzlich eine Vertriebsvereinbarung getroffen.

Das Unternehmen wurde 2007 zu einem 50/50-Joint-Venture zwischen Allianz Trade und Banco BPI. Vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen, einschließlich einer kartellrechtlichen Prüfung, soll die Transaktion in der ersten Hälfte des Jahres 2023 abgeschlossen werden.

Zusätzlich zu dieser Übernahme werden Cosec und Banco BPI ihre Partnerschaft mit der Unterzeichnung einer neuen Vertriebsvereinbarung zum Zeitpunkt des Abschlusses der Transaktion erneuern. Diese neue Vereinbarung wird die langjährige und erfolgreiche Partnerschaft fortsetzen, die zwischen Allianz Trade und Banco BPI besteht.

Der Deal sei eine große Geschäftschance und ein neuer Schritt in der Wachstumsstrategie, um die Präsenz in Südeuropa zu stärken, erklärt Loeiz Limon-Duparcmeur, Group Chief Financial Officer und verantwortliches Vorstandsmitglied von Allianz Trade für Finanz- und Investitionsmanagement. „Diese Vereinbarung wird die Zusammenarbeit zwischen Banco BPI und Allianz Trade beim Vertrieb von Kreditversicherungen für Unternehmen weiter stärken. Unser Ziel ist es, Unternehmen weiterhin dabei zu helfen, mit Zuversicht zu handeln, sowohl in Portugal als auch auf den globalen Märkten“, ergänzt Pedro Barreto, Mitglied des Vorstands und des Exekutivausschusses der Banco BPI.

Kurz zuvor hatte Allianz Trade eine globale „Buy now, pay later“-Handelslösung für große multinationale Unternehmen im B2B-Sektor entwickelt. Dafür geht der Kreditversicherer eine Partnerschaft mit dem Fintech Two und Santander Corporate & Investment Banking (CIB) ein.

Demnach finanziert Santander CIB weltweit Vorauszahlungen an Verkäufer und Kreditkonditionen an Käufer, während Allianz Trade die gesamte Wertschöpfungskette gegen Zahlungsausfallrisiken (z. B. einschließlich Kreditrisiko) absichert. Zudem fungierte Marsh Spanien als Makler für die Handelskreditversicherung.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × vier =