Darag macht Millionendeal klar

Bewegung in den USA. Bildquelle: Michael Bußmann auf Pixabay

Der Run-off-Spezialversicherer Darag schließt einen Rückversicherungsvertrag mit einem großen US-Versicherer. Der Wert der Transaktion beläuft sich auf rund 15 Millionen US-Dollar. Das Geschäft wurde bei der Darag Bermuda gezeichnet, die dem Träger Rückversicherungsschutz für sein Arbeiterunfallversicherungsgeschäft bietet. 

Darag-Chef Tom Booth bezeichnet die Transaktion als Teil des zunehmenden Interesses an Legacy-Lösungen, das die eigene nordamerikanische Plattform verzeichnet. Darag wolle ihren Kernfokus der Zusammenarbeit mit Selbstversicherungsunternehmen und Fronting Carriern vertiefen. “Die Zahl der Folgeaufträge wächst”, berichtet Booth.

Im Fall des US-Versicherers soll Darag “effektive Lösungen für seine Altlasten in der Arbeiterunfallversicherung anbieten”. Die Arbeiterunfallversicherung gilt als Stärke des expandierenden nordamerikanischen Geschäfts der Darag.

„Wir freuen uns darauf, die Beziehungen zu unseren Vertragspartnern weiter auszubauen und sowohl kleinen als auch großen Versicherern ein vertrauenswürdiges und geschätztes Angebot für ihre auslaufenden Verträge zu unterbreiten”, erklärt Joel Neal, Executive Vice President, M&A bei Darag North America.

Autor: VW-Redaktion