Versicherungsprodukte der Woche – KW 51/2022

Versicherungsprodukte der Woche. Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Kurz vor Weihnachten hat die VWheute-Redaktion nochmals aktuelle Produktneuheiten zusammengestellt. Heute auf dem Gabentisch: Die Allianz bietet ein Versicherungspaket für Volvo- und Renault-Trucks an und die HDI passt den VH-Schutz für Berufsbetreuer an.

Volvo Financial Services und Allianz vertiefen die gemeinsame Partnerschaft und bieten seit dem 1. September 2022 auch ein spezielles Versicherungspaket für Kundinnen und Kunden von Volvo- und Renault-Trucks an. Das Versicherungsangebot beinhaltet eine Kraftfahrthaftpflicht- und Vollkaskoversicherung und kann einfach bei Finanzierung oder Leasing eines Lastkraftwagens zu attraktiven Konditionen dazugebucht werden.

Mehr Informationen

Auf der Grundlage des neu gefassten BtOG hat die HDI Versicherung ein neues Pflichtversicherungsprodukt für Berufsbetreuer entwickelt. Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung (VH) ist für den Schutz von Betreuer und Betreutem von elementarer Bedeutung. Sie springt ein, wenn Betreuer dem Betreuten aus Fahrlässigkeit einen Vermögensschaden zufügen. Zum Leistungsumfang gehört aber auch die Abwehr unberechtigter Ansprüche.

Mehr Informationen

Zudem erweitert die HDI Lebensversicherung AG ihre preisgekrönte EGO-Produktlinie um eine Grundfähigkeitsversicherung. Demnach sind in dem EGO-Grundfähigkeitsschutz bereits im Basisschutz Fähigkeiten wie zum Beispiel „Sehen“, „Gehen“ und „Sprechen“, aber auch eine Vielzahl weiterer Grundfähigkeiten abgesichert. Über den Baustein „Körperliche Tätigkeit“ sind zum Beispiel „Knien“ und „Bücken“ sowie „Heben und Tragen“ versicherbar. Mit dem Baustein „Büro- und Bildschirmtätigkeit“ sind Fähigkeiten versicherbar, die im Büroalltag eine große Rolle spielen, wie zum Beispiel eine Tastatur bedienen.

Mehr Informationen

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier + 3 =