Lemonade schafft es nicht in die Top-Ten der besten US-Insurtechs

Das sind die zehn größten US-Insurtechs. Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Sinkt der Stern von Lemonade? Das Unternehmen um den CEO Daniel Schreiber ist nicht unter den zehn Insurtechs, “die man im Auge behalten sollte”. Der Prüfer MEDICI Global, “Erkenntnis- und Beratungsplattform für die globale FinTech-Branche”, sieht andere Unternehmen vorne.

Was sind die führenden US-Insurtechs, welchen Häusern wird wirklich eine Disruption zugetraut? Dieser Frage hat sich MEDICI gewidmet und eine Liste der Top-Häuser erstellt, wie insurancebusinessmag berichtet. Diese Insurtechs sind laut MEDICI mehr als Hype; auffallend ist die Dominanz der Häuser mit Krankenversicherungsfokus.

Es kann nur einen geben

Die Nummer Eins ist Oscar, Gesamtfinanzierung: 1,6 Milliarden Dollar:

Oscar nutzt Technologie, Daten und Design, um Einzelpersonen, Familien und kleinen Unternehmen Krankenversicherungsprodukte anzubieten. Das Insurtech will die Krankenversicherung “neu gestalten”, indem es einen kundenorientierten Ansatz verfolgt. Es nutzt Daten, um proaktive Modelle zur Optimierung der Beziehung zwischen Patient und Arzt zu entwickeln und geeignete Gesundheitspläne anzubieten.

Bright Health, Gesamtfinanzierung: 1,6 Milliarden Dollar.

Bright Health ist ein “diversifiziertes, verbraucherorientiertes” Start-up-Unternehmen für Krankenversicherungen, das Verbrauchern und Leistungserbringern in lokalen Märkten in den USA eine breite Palette von Leistungen und Diensten anbietet. Seine Einzel-, Familien- und Medicare-Vorteilstarife sind in 99 Märkten in 14 Bundesstaaten erhältlich.

Clover Health, Gesamtfinanzierung: 1,3 Milliarden Dollar.

Clover Health ist ein datengesteuertes Krankenversicherungs-Start-up, das sich um die Verbesserung der allgemeinen Gesundheitsversorgung in den USA bemüht. Das Unternehmen nutzt patientenzentrierte Analysen und verfügt über ein Betreuungsmanagementteam, das “potenzielle Risiken eines Mitglieds erkennt und direkt Präventionsmaßnahmen anbietet”.

Platz vier nimmt Next Insurance ein. Es folgen in dieser Reihenfolge: Amwell, Hippo Insurance, Gusto, OutSystems, Root Insurance und Metromile. Damit sind die Top-Ten abgeschlossen. Erst auf Platz 11 wird Lemonade gelistet.

Mehr Hype als Substanz?

Die Investitionen in Insurtechs klettern stetig. Trotzdem ist nicht alles Gold was glänzt, wie beispielsweise Chubb-CEO Evan Greenberg kürzlich erklärte. Einige Insurtechs seien “mehr Hype als Transformation”. Die Investoren sehen das offenbar anders.

Das komplette Ranking mitsamt Quelle zur Finanzierung der Unternehmen finden Sie an dieser Stelle.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 − sieben =