Versicherungsprodukte der Woche – KW 27/2021

Versicherungsprodukte der Woche. Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Auch in dieser Woche hat die Redaktion wieder die aktuellen Produktneuheiten der Versicherer zusammengetragen. Heute unter anderem im Angebot: Die Einkommensabsicherung der Stuttgarter und die Unternehmenspolice der Gothaer.

Die HanseMerkur bietet smarte Schlaganfallvorsorge mittels Mini-EKG an. Zunächst als dreimonatiges Modellprojekt mit rund 200 Versicherten in Hamburg und Berlin gestartet, weitet die HanseMerkur das digitale Herz-Screening jetzt sukzessive deutschlandweit für krankenvollversicherte Risikopersonen ab 55 Jahren aus.

Mehr Informationen

Die Condor Lebensversicherungs-AG bietet für ihre fondsgebundenen Rentenversicherungen ab sofort eine neue nachhaltige Anlagestrategie. Bei der Strategie BlueMix wird parallel in mehrere nachhaltige Fonds investiert, die ESG-Kriterien (ESG = Environment, Social und Governance) erfüllen.

Mehr Informationen

Die Stuttgarter überarbeitet ihr Einkommensabsicherungs-Konzept “easi”. Beim GrundSchutz+ und GrundSchutz+ für Kids verbessert die Stuttgarter unter anderem die Leistungsauslöser und vereinfacht den Wechsel in die BU. Weitere Anpassungen in der BU PLUS umfassen die Erhöhung der Wiedereingliederungshilfe auf 12.000 Euro sowie die ratingbezogene Konkretisierung der Infektionsklausel. Für die Krankheitsbilder Krebs, Schlaganfall, Einschränkung der Herz- oder Lungenfunktion sowie Seh-, Hör- und Sprachverlust gilt ab sofort ein vereinfachtes Anerkenntnis.

Mehr Informationen

Die Zurich Deutschland hat ein modulares Produktkonzept für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) entwickelt. Es unterstützt außerdem die nachhaltige Ausrichtung von KMU durch umfassende Absicherung, z.B. von Photovoltaik oder Geothermie.

Mehr Informationen

Die Gothaer hat ihre Unternehmer-Police überarbeitet. So bietet die GUP im Bausteinprinzip eine individuell gestaltbare Kombination von Sach-, Ertragsausfall-, technischer, Transport- und Haftpflichtversicherung. Zielgruppe sind Unternehmen des Mittelstandes, insbesondere produzierende Unternehmen und Handelsbetriebe, die eine erweiterte Produkthaftpflicht benötigen sowie große Dienstleistungsbetriebe. Neu ist, dass die risikoabhängige Umsatzgröße jetzt bis zu 150 Mio. Euro umfasst und das ab sofort weitere Branchen versichert werden können.

Mehr Informationen

Die Basler optimiert ihre Risikolebensversicherungen. Das Produktupdate bringt günstigere Prämien für mehr als 2.000 in Deutschland zahlreich vertretene Berufe mit sich. Berufe, die eine akademische Ausbildung voraussetzen, wurden in eine bessere Berufsklasse umgestellt. Die Prämie für den Todesfallschutz wird für die betreffenden Berufsangehörigen bei Neuabschluss somit deutlich günstiger als bisher.

Mehr Informationen

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 + zehn =