Insurlab Germany wächst auf 81 Mitglieder

Quelle: Bild von Gerd Rohs auf Pixabay

Die 2017 von der Stadt Köln, der IHK Köln, der Universität zu Köln, der TH Köln sowie Versicherern und Startups gegründete Brancheninitiative Insurlab Germany wächst sowohl um Mitglieder wie auch um Aktivitäten.  „Unser Accelerator-Programm 2019 war ein großer Erfolg“, berichtete Geschäftsführer Sebastian Pitzler auf der Jahresauftaktveranstaltung.

„Die im Rahmen unseres Demo Days präsentierten Erfolgsgeschichten, die aus der Zusammenarbeit zwischen Startups und etablierten Versicherungen entstanden sind, haben auf ganzer Linie überzeugt und begeistert. 2020 möchten wir daran anknüpfen und eine neue Runde unseres Förderprogramms auflegen. Wir freuen schon sehr darauf, ab Mai mit bis zu 15 Startups an ihren Lösungen zu arbeiten und spannende Projekte mit unseren Mitgliedern zu realisieren“, so Pitzler

Die Zahl der Mitglieder stieg binnen Jahresfrist auf 81 (66); darunter sind 35 Versicherergruppen. 94 Prozent der Mitglieder haben sich 2019 aktiv an den themenspezifischen Workshop- und Networking-Angeboten beteiligt. Auch 2020 wird die Brancheninitiative wieder vier Schwerpunktthemen bearbeiten, welche die Mitglieder im Rahmen eine Befragung gewählt haben.

Danach soll es im ersten Quartal um die Customer Journey im Hinblick auf die Einsatzmöglichkeiten von Advanced Analytics und Künstlicher Intelligenz und im zweiten Quartal um die Geschäftsmodellerweiterung mit Fokus auf Internet of Things gehen. Im zweiten Halbjahr stehen Digitale Ökosysteme „Mobilität, Gesundheit und Zuhause“ in der Produktentwicklung sowie um Kooperationsmöglichkeit mit Start-ups und Cross-Industrie-Partner im Fokus. Geplant sind für 2020 mehr als 30 Veranstaltungen, wobei es auch neue Formate geben wird wie zum Beispiel den Business Roundtable oder die Free Insurance Data Initiative (FRIDA).

Pitzler berichtete, dass für die am 21./22. April erstmals als Leitmesse konzipierte gedachte „insureNXT“ mehr 600 Teilnehmer erwartet werden. Die gemeinsam mit der Messe Köln veranstaltete Kongressmesse werde über 40 Stunden Programm mit mehr als 100 Rednern liefern.

Autorin: Monika Lier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn + siebzehn =