VBL beruft Hartmut Vorjohann zum alternierenden Verwaltungsratsvorsitzenden

Hartmut Vorjohann. Quelle: SMF. Fotograf: Jo Zeitler Photographie, Dresden

Hartmut Vorjohann, Finanzminister des Freistaats Sachsen, ist der neue Beteiligtenvertreter und alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrats der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL). Er führt künftig den Vorsitz des Gremiums im kalenderjährlichen Wechsel mit Gabriele Gröschl-Bahr, der derzeitigen Verwaltungsratsvorsitzenden.

Vorjohann begann seine berufliche Laufbahn 1992 bei der Stadt Leipzig, wo er zuletzt als Amtsleiter der Kämmerei tätig war. Nach zweijähriger Beratungstätigkeit in einem privaten Beratungsunternehmen für den öffentlichen Sektor war er anschließend von 2003 bis 2016 Beigeordneter für Finanzen und Liegenschaften der Landeshauptstadt Dresden. Ab 2017 war der Diplom-Volkswirt und Diplom-Politologe Beigeordneter für Bildung und Jugend der Landeshauptstadt Dresden, bis er am 20. Dezember 2019 das Amt des sächsischen Staatsministers der Finanzen antrat.

„Seine Erfahrung in Finanzfragen und seine frische Sicht werden für die Gremien der VBL eine Bereicherung sein.“

Angelika Stein-Homberg, Präsidentin und Vorsitzende des Vorstands der VBL

Der Politiker übernimmt von Helmut Teichmann die Vertretung der Arbeitgeberseite der VBL im Verwaltungsrat. Als sächsischer Staatsminister der Finanzen ist Vorjohann unter anderem zuständig für die Haushalts-, Finanz- und Steuerpolitik des Freistaates Sachsen. Gröschl-Bahr, Mitglied des Verdi-Bundesvorstands, vertritt die Gruppe der Versicherten im Verwaltungsrat der VBL.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × eins =