Defino-Kuratorium bekommt neue Mitglieder

DEFINO-Vorstand Klaus Möller. Quelle: DEFINO

Zum Jahresbeginn wurde das Kuratorium von Defino um weitere Mitglieder aus der Versicherungsbranche erweitert. Bislang war nur Frank Kettnaker, Vertriebsvorstand der ALH Gruppe, in dem Gremium vertreten.

Mit der Barmenia, vertreten durch Vertriebsvorstand Frank Lamsfuß, der Bayerischen, vertreten durch den Leiter Vertriebsmanagement Burghard-Orgwin Kaske, der Ergo, vertreten durch den Ergo Vorsorge Lebensversicherungs-Vorstand Markus Krawczak, der Inter, vertreten durch Vertriebsvorstand Michael Schillinger, der Signal Iduna-Gruppe, vertreten durch Adler-Vorstand Udo Kallen, den Volkswohl Bund Versicherungen, vertreten durch den Vorstandssprecher, Dietmar Bläsing, und die Zurich, vertreten durch Bereichsvorstand Maklervertrieb Jan Roß, sind sieben weitere Versicherungsgesellschaften dem Kuratorium als Fördermitglieder beigetreten.

„Wir registrieren seit einiger Zeit eine vermehrte Unterstützung unserer Normungsarbeit und der Verbreitung der DIN-Normen insbesondere bei Versicherern“, sagt Defino-Vorstand Klaus Möller. „Normen sollen keine Einschränkung oder Erschwerung für die Marktteilnehmer sein. Stattdessen sollen sie die Branche dabei unterstützen, ihre Arbeit im Interesse der Kunden zu verbessern und effizienter zu machen. Gute Normen in diesem Sinne voranzutreiben – dabei wirken wir gerne mit“, ergänzt Dietmar Bläsing vom Volkswohl Bund.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwölf + drei =